Erfolge

Eine Stiftung für unsere Gemeinde

Hoffnungsstiftung e.V.

c/o Hoffnungskirchengemeinde


Elsa-Brändström-Str. 36

13189 Berlin


E-Mail:

post@hoffnungsstiftung.de


Ansprechpartner:

Dr. Christian Höpfner (1. Vors.)

Tel. 030 - 499 16 529

Spendenkonto:


Hoffnungsstiftung e.V.


IBAN:

DE09 3506 0190 1567 6660 22


BIC:

GENODED1DKD

(Bank für Kirche und Diakonie)


Zweck: Zustiftung


Zuwendungen unter dem Zweck "Zustiftung" dienen der Aufstockung des Vermögens gem. § 62 Abs. 3 Pkt. 3 AO. Die Erträge daraus kommen der Gemeinde langfristig zu Gute - Jahr für Jahr..


Segen kann wachsen und wie ein Baum Früchte tragen

- davon sind wir überzeugt.


Viele Kirchengemeinden machen gute Erfahrungen mit ihren Stiftungen.
Etwa jede  zehnte Kirchengemeinde in Deutschland hat eine Gemeindestiftung. Seit 2016 sammeln auch wir gute Erfahrungen.

Die Hoffnungsstiftung ist gemeinnützig und unterstützt die Gemeinde und den Erhalt der Hoffnungskirche. Die Gemeindeleitung der Hoffnungskirchengemeinde unterstützt den Aufbau der Hoffnungsstiftung.


»Satzung des Hoffnungsstiftung e.V.

Hoffnungsstifter informieren beim Sommerfest der Gemeinde


Bisherige Erfolge

Krippenspiel


Für das Krippenspiel proben jährlich viele Kinder. Etliche Eltern helfen mit Herzblut. Die Kirche ist zur Aufführung rappelvoll.
Für Kostüme und Materialien gab es Unterstützung.


Zuschuss: 200 €

Außengelände Kita

Die Klettergerüste waren alt und zu klein. Gemeinde, Kita, Kitaverein und Stiftung haben es geschafft.

Zuschuss: 200 €

Arbeit mit Geflüchteten

Zuspruch, Hilfe, Unterstützung, Orientierung, Seelsorge. Wer fremd ist, braucht Hilfe. Unsere Gemeinde ist aktiv.


Zuschuss: 200 €

Kulturelle Brücken: Kirchenmusik


Musik und Kultur sind wichtige Bausteine lebendiger Gesellschaft. Für das gut besuchte Weihnachtskonzert gab es Unterstützung.


Zuschuss: 100 €

Kultur: Ausstellungen


Das ganze Jahr über gibt es wechselnde Ausstellungen in der Gemeinde. Dafür braucht es Bilderrahmen.


Kosten: 170 €

Besen


Denkmalschutz ist nicht nur bauen, sondern auch reinhalten. Damit Ehrenamtliche gut ausgerüstet sind, hat die Stiftung große Besen besorgt für innen und den Vorplatz.


Kosten: 14,70 €

Kinderecke einladender


Kinder spielen, malen oder lassen isch vorlesen.

Die Zeit der kaputten Spielklötze und des alten Teppichs sind vorbei. Die Kinderecke ist neu gestaltet und einladend.


Zuschuss: 310 €

Großdruck Gesangbücher

Insgesamt zehn Gesangbücher im Großdruck konnten angeschafft werden, um Menschen mit Sehbeeinträchtigung das Miterleben des Gottesdienstes zu ermöglichen.


Kosten: 155,74 €

Familientage seit 2016


Märchen, Geschichten, Büchertag und Kinderbasar. Die Hoffnungsstifter haben kräftig unterstützt und so haben viele Menschen die Kirche, die Gemeinde und ein Denkmal hautnah erlebt !

Barrierefreier Eingang

Ob Rollstuhl, Kinderwagen, Gehstock oder Rollator:Das holprige Pflaster und die hohe EIngangsstufe war für viele ein Hindernis. Das ist seit Sommer 2017 Gott sei Dank vorbei.


Zuschuss: 150 €

Familienhilfe


Eine Familie wohnt nah an der Kirche und wird schon länger seelsorgerlich begleitet in ihrer Not.

Mit einer finanziellen Unterstützung konnte auch ein Hoffnungsschimmer und ein Zeichen der Nächstenliebe gegeben werden, um Mut zu machen.


Unterstützung: 200 €

Informationsstand bei Kiezfest


Auch beim Kiezfest sind die Hoffnungsstifter aktiv und informieren die Anwohner über die Angebote der Gemeinde seit 2016.

Informationen geben


Zwei Informationsabende, Stände bei Gemeindeveranstaltungen, Informationen an Gremien, Gruppen, Gemeindemitglieder sowie jährliche Treffen der Spender*innen fanden bereits statt. Gemeindebrief, Infowand und Webseite informieren über die Arbeit.

Zustiftungen 2019

(Stand: 15.05.2019):

 

2.567,00 €

(Ziel: 8.250 €; 31% ):

 

Zustifter gesamt:

 

209 

Personen, Paare und Familien.