Stiftung ?!

Hoffnungsstifter e.V.

c/o Hoffnungskirchengemeinde

 

Elsa-Brändström-Str. 36

13189 Berlin

 

E-Mail:

post@hoffnungsstifter-pankow.de

 

Ansprechpartner:

Dr. Christian Höpfner (1. Vors.)

Tel. 030 - 499 16 529

Spendenkonto:

 

Hoffnungsstifter e.V.

 

IBAN:

DE09 3506 0190 1567 6660 22

 

BIC:

GENODED1DKD

(Bank für Kirche und Diakonie)

 

Zweck: Gemeindestiftung

 

Zuwendungen unter dem Zweck "Gemeindestiftung" dienen der Aufstockung des Vermögens gem. § 62 Abs. 3 Pkt. 3 AO, um damit die Stiftung gründen zu können.

 

Was ist eine Stiftung?

 

Eine Stiftung ist ein Vermögen, welches auf Dauer für einen besonderen Zweck bestimmt ist.

 

Die laufende Arbeit einer Stiftung wird aus den Erträgen des Stiftungsvermögens finanziert. Dieses muss deshalb erhalten bleiben und darf nicht verbraucht werden.

 

Jedes Jahr kommen die Erträge dem Stiftungszweck aufs Neue zu Gute.

Es entsteht eine verlässliche Geldquelle über viele Generationen hinweg.

 

Eine Stiftung hat, genau wie ein Verein, eine Satzung. Diese legt unter anderem fest, wofür das Vermögen der Stiftung genutzt werden soll und wer sich als Vorstand um die Angelegenheiten der Stiftung kümmertdamit diese gut arbeiten kann.

 

Je nach Art der Stiftung gibt es ggf. zusätzlich die kirchliche oder staatliche Stiftungsaufsicht, die die Arbeit des Vorstandes kontrolliert.

Bei gemeinnützigen Stiftungen wacht das Finanzamt über die Einhaltung der Zweckbestimmung der Stiftungsmittel.

 

Stiftungen sind langfristig aktiv: Die ältesten heute noch existierenden Stiftungen in Deutschland sind über 500 Jahre alt:

Stiftungen sind Einrichtungen für die „Ewigkeit“. Und die Namen der Stifter und Stifterinnen sind für immer mit der Stiftung und ihrer Arbeit verbunden - weit über das eigene Erleben hinaus.

 

Warum mitmachen und stiften?

Spendenstand (19.08.2017):

 

30.403,59 €

 

ermöglicht durch

 

104

Personen, Paare und Familien

Eine Stiftung für unsere Gemeinde