Über die Hoffnungsstifter

Hoffnungsstifter e.V.

c/o Hoffnungskirchengemeinde

 

Elsa-Brändström-Str. 36

13189 Berlin

 

E-Mail:

post@hoffnungsstifter-pankow.de

 

Ansprechpartner:

Dr. Christian Höpfner (1. Vors.)

Tel. 030 - 499 16 529

Spendenkonto:

 

Hoffnungsstifter e.V.

 

IBAN:

DE09 3506 0190 1567 6660 22

 

BIC:

GENODED1DKD

(Bank für Kirche und Diakonie)

 

Zweck: Gemeindestiftung

 

Zuwendungen unter dem Zweck "Gemeindestiftung" dienen der Aufstockung des Vermögens gem. § 62 Abs. 3 Pkt. 3 AO, um damit die Stiftung gründen zu können.

 

Segen kann wachsen und wie ein Baum Früchte tragen

- davon sind wir überzeugt.

 

Als Gemeindemitglieder der Hoffnungskirchengemeinde Berlin-Pankow möchten wir eine Stiftung für unsere Gemeinde gründen.

 

Viele andere Kirchengemeinden haben bereits sehr gute Erfahrungen mit ihren Stiftungen gemacht. Etwa jede 10. Kirchengemeinde in Deutschland hat eine Stiftung.

 

Um den Weg dorthin zu ebnen, sind wir seit dem 09.02.2016 als Verein unter dem Namen "Hoffnungsstifter e.V." organisiert. Dieser ist in das Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützig anerkannt Das Finanzamt wacht über die Zweckbindung der Arbeit.

 

Der Gemeindeleitung der Hoffnungskirchengemeinde unterstützt die Arbeit der Hoffnungsstifter bei der Gründung einer Gemeindestiftung.

 

»Satzung des Hoffnungsstifter e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erste Erfolge:

  • Erste Ausschüttungen können mit Beratung der Spender_Innen beschlossen werden (Juni 2017)
  • Erfolgreicher Abschluss der Spendenherausforderung: Insgesamt 15.000 Euro würden für die Stifungsgründung zusammengelegt

(Ostern 2017)

  • Information der Gemeinde und Anwohner am Heiligen Abend 2016
  • Beteiligung am Gemeindefest am 1. Advent (November 2016)
  • Gewinnung erster Zuwendungen für die Stiftungsgründung, "Weihnachten findet in der Kirche statt" (Oktober - Dezember 2016)
  • Beteiligung beim Kiezfest im Eschengraben: Werbung für die Gemeinde (September 2016)
  • Einrichtung Webseite (September 2016)
  • Einrichtung Konto und Vorbereitung Spendenaktion (August 2016)
  • Beteiligung am Sommerfest der Gemeinde und Beschäftigung der Gemeinde mit Thema (Juli 2016)
  • Erfolgreiche Suche nach erster finanzieller Unterstützung durch gezielte Ansprache (Mai-Juli 2016)
  • Erfolgreiche Suche nach Unterstützung für Buchhaltung (Juli 2016)
  • Erste Information an Gemeinde über Gründung und Zielsetzung einer Stiftung (Mai-Juni 2016)
  • Anmeldung Finanzamt und Beantragung Gemeinnützigkeit (April-Juni 2016)
  • Anmeldung Vereinsregister mit Notar (März 2016)
  • Gründung des Hoffnungsstifter e.V. (Februar 2016)

Hoffnungsstifer informieren beim Sommerfest der Gemeinde

Spendenstand (19.08.2017):

 

30.403,59 €

 

ermöglicht durch

 

104

Personen, Paare und Familien

Eine Stiftung für unsere Gemeinde